Rauchen aufhören mit Hypnose: Das Hypnose ABC!

Rauchen aufhören mit Hypnose: Das musst du wissen!

Die Hypnose soll mehr als nur eine Therapie sein, sie soll die Möglichkeit geben eine neue Sichtweise auf den Menschen im ganzheitlichen Sinne gewinnen zu können. Die Hypnosetherapie gliedert sich im Allgemeinen aus einem Vorgespräch, der Einleitung der Sitzung, der eigentlichen Hypnose, der Rückholung und schließt mit dem Nachgespräch ab.

Zwei Methoden mit Hypnose das Rauchen aufzuhören

Die verschiedenen Hypnosetherapien können sich stark zueinander unterscheiden und spalten gerne auch die Gemüter. Da gäbe es zum einem die direkte Hypnose, diese führt den Hypnotisierenden in eine definierte Hypnosetiefe mit direkten Anweisungen während der Trance. Bei der indirekten Hypnose werden Aussagen des Therapeuten leicht umformuliert, aus „du fühlst dich immer schwerer, immer schwerer“ wird „vielleicht spürst du jetzt oder später, dass du dich ein wenig schwerer fühlst“.

Vielleicht fragst du dich an dieser Stelle, was der eigentliche Unterschied zwischen diesen beiden Methoden ist, bei der direkten Hypnose, kann dein Unterbewusstsein leicht einen Widerstand aufbauen, während bei der indirekten Methode es kaum möglich ist den Anweisungen des Hypnotiseurs mit einem Nein entgegen kommen zu können.

Ziel der Hypnose bei der Rauchentwöhnung

 der Hypnose ist der dritte Bewusstseinszustand, diese Trance kann durch computergestützte Verfahren nachgewiesen werden, dabei finden Prozesse im Gehirn statt, die weder dem Wachzustand, dem Schlafzustand noch der Traumphase ähneln.

Bei einer Hypnosetherapie wird vor allem mit der Entspannungshypnose gearbeitet, dabei vertieft man sich Schritt für Schritt in die Trance. Dies hat den Vorteil, dass so die Intensität der Hypnose Raucherentwöhung gesteuert werden kann, denn für eine Raucherentwöhnung Hypnose ist nur eine leichte bis mittlere Trance erforderlich, während für die Behandlung körperlicher Probleme eine tiefere Trance notwendig wäre. Bei der therapeutischen Raucherentwöhung Hypnose wird das Bewusstsein zwar zur Seite geschoben, jedoch nicht komplett ausgeschaltet, daher kann der Patient mit den Therapeuten weiterhin kommunizieren.

Hypnose findet in verschiedenen Gebieten ihre Anwendung, so zum Beispiel bei psychischen Erkrankungen, wie zum Beispiel Burnout oder Depression, aber auch bei psychosomatischen Erkrankungen, wie zum Beispiel Rauchen oder Adipositas.

Kostenlos: Mach jetzt den erster Schritt zum Rauchstopp!
2-transparent-e1558947415952.png
  • 12 wichtige Schritte, die du unbedingt beachten solltest, um kinderleicht und stressfrei Nichtraucher zu werden!
  • 3 erprobte Übungen, um dein Verlangen gezielt zu reduzieren, die du so garantiert noch nicht angewendet hast!
  • 10 effektive Tipps, wie du einen Rückfall optimal ausschließt und so angenehm und dauerhaft Nichtraucher wirst!

Rauchstopp: Nichtraucher werden lohnt sich!

Das Rauchen aufzugeben lohnt sich immer, egal wie lange du schon rauchst oder wie alt du bist. Vielleicht hast du dich selbst schon dabei ertappt, dass du dich in diese Richtung geäußert hast „sterben werden wir alle“ oder „die eine macht den Kohl auch nicht mehr fett“.

Viele langjährige Raucher gehen davon aus, dass die Schäden, die sie ihrem Körper bereits angetan haben irreparabel sind, jedoch gute Nachricht, dem ist nicht so.

Wenn du mehr darüber wissen willst, wie sich dein Körper auf kurze und auf lange Sicht nach dem Rauchstopp erholt, dann habe ich hier einen lesenswerten Artikel für dich: Rauchen aufhören: So geht's.

Darin erfährst du mehr über die Regeneration deines Körpers, nachdem du mit dem Rauchen aufgehört hast. So viel möchte ich dir an dieser Stelle schon verraten, die erste Veränderung wirst du bereits nach 20 Minuten nach deiner letzten Zigarette spüren.

Rauchen aufhören: Positive gesundheitliche Auswirkungen

Bekannt wird dir schon sein, dass die Lebenserwartung bei einem starken Raucher ca. 10 Jahre weniger ist und das es weitere Risiken für zum Beispiel Lungenkrebs oder auch Atemwegserkrankungen gibt. Dies alleine sollte schon ein Grund sein mit dem Rauchen aufzuhören, jedoch werden diese Argumente von den meisten Rauchern verdrängt.

Bei Rauchern, die den Tabakkonsum aufgeben, erhöht sich die Lebenserwartung sehr schnell wieder, natürlich wird auch das Risiko von Schlaganfällen und Herzinfarkten gesenkt und das bereits schon nach wenigen Tagen. Bei Rauchern, die über 50 Jahre alt sind, zeigte sich ebenfalls eine wesentliche Verbesserung der Lungenfunktion und dies bereits nach wenigen Wochen.

Rauchen aufhören mit Hypnose: Weitere Gründe

Natürlich gibt es viele weitere Punkte, die du dir mal durch den Kopf gehen lassen solltest, wenn du mit Hypnose mit dem Rauchen aufhören willst und noch Motivation benötigst. Rauchen ist eine unschöne Angewohnheit, nicht nur alleine aus gesundheitlichen Gründen, denn die Finger, die Kleidung stinkt, die Zähne verfärben sich unschön und die Haut altert schneller.

Ein wichtiger Faktor sollte auch das Geld bei dir sein, rechne dir einfach mal selbst hoch wie viel Geld du wöchentlich, monatlich und dann letztendlich auch jährlich für deinen Nikotinkonsum ausgibst. Vielleicht gibt es etwas in deinem Leben, was du dir schon länger gerne gegönnt hättest, lege dafür doch einfach das gesparte Geld beiseite, du wirst dich wundern, denn bei einem Konsum von 6 Euro täglich, kommst du auf eine Summe von 2190 Euro im Jahr.

Selbst wenn du es dir jetzt noch nicht vorstellen kannst, du wirst dich befreit fühlen, du brauchst keine Zigaretten um glücklich zu sein! Damit du dir dessen klar wirst, kann eine Rauchentwöhnung Hypnose hilfreich sein!

Rauchen aufhören durch Hypnose: Die Grundidee

Die Hypnotherapie nutzt eine Vielzahl von psychologischen Grundideen und kann somit auf die individuellen des Patienten angepasst werden, so kann der Therapeut einen einzigartigen Lösungsweg herausarbeiten. In der Raucherentwöhung Hypnose soll der Patient sein Verhalten korrigieren können und somit seine Zukunft gestalten können.

Hypnose ist ein unglaublich wirksames Mittel um die unbewussten Schichten anzusprechen und somit langfristig Erfolge erzielen zu können. Das ist vor allem beim Rauchen aufhören entscheidend!

Hypnose rauchen aufhören: Keine Entzugserscheinungen?

Die Entzugserscheinungen bleiben weitestgehend aus, denn bei der Hypnose wird versucht vor allem dem Geist die Zigaretten gleichgültig zu machen. Die Entscheidung zu Rauchen findet auf der unbewussten Ebene statt, dort soll der Raucherentwöhnung Hypnose greifen. Bei dieser Art der Raucherentwöhnung wird das kritische Bewusstsein umgangen.

Durch Rauchen aufhören mit Hypnose werden die Motive im Unterbewusstsein verändert, die bisher das Verlangen nach Nikotin ausgelöst haben. Wenn dein Unterbewusstsein dich als Nichtraucher sieht, wird dein Bewusstsein sich im Einklang mit diesem Selbstbild sehen wollen und es wird von dir eine ganz natürliche Überzeugung Nichtraucher zu sein. Wenn du diesen Zustand unter der Hypnose für dich finden konntest kann es für dich keine Entzugserscheinungen mehr geben. 

Nehme ich zu beim Rauchen aufhören mit Hypnose?

Bei der Raucherentwöhung Hypnose geht es um eine Heilung des Raucherverlangens und nicht um das Ersetzen des Rauchbedürfnis zum Beispiel durch Essen und Naschereien.

Unter Hypnose kommt es zu keinerlei Nebenwirkungen, damit verbunden natürlich auch nicht zu einer Verlagerung des oralen Bedürfnis, du kannst dir das so ähnlich wie das Nuckeln des Säuglings vorstellen, das Rauchen gibt daher ein beruhigendes Gefühl, dies wirst du folglich nicht mit Essen ersetzen wollen, daher auch keine Gewichtszunahme.

Weitere Tipps gegen eine Gewichtszunahme beim Rauchstopp findest du in den Beiträgen meines Ratgebers.

Hypnose Rauchentwöhnung: Wie ist die Erfolgsquote?

Die Raucherentwöhnung Hypnose hilft nicht nur dabei sich von den Rauchergewohnheiten abzulenken, sondern sie motiviert auch gleichzeitig, weiterhin an seinem rauchfreien Leben zu arbeiten.

Funktioniert Rauchen aufhören mit Hypnose bei allen Menschen?

Die Barrios-Studie ergab, dass durch sechs Sitzungen 93 % der Probanden eine Lösung für ihr Leiden fanden, dem gegenüber fanden nur 72 % der Probanden bei 22 Verhaltenstherapiesitzungen zu einer Lösung. Die Mehrzahl der Klienten kann bereits mit 6 Sitzungen langfristig Lösungen für ihre Problem finden.

Bei der Hypnose haben Körper und Geist Gelegenheit sich erholen zu können. Wichtig für den Erfolg der Nichtraucher Hypnose ist natürlich das Vertrauen in diese Methode der Raucherentwöhnung. Durch die Hypnose kann der Patient in eine Welt der Ruhe und Entspannung gelangen. Es ist immer das Unterbewusstsein, welches das Verlangen nach dem Rauchen vorgibt. Viele geben sogar eine Erfolgsgarantie bei der Nichtraucher Hypnose. Man sollte dabei aber stets kritisch bleiben und solche Angebote mit Vorsicht genießen.

Rauchen aufhören Hypnose: Die Anwendung

Eine einheitliche Nichtraucher Hypnose gibt es nicht, jeder Therapeut arbeitet dabei unterschiedlich. Er wird eine Therapie wählen, die zum einem seinen Erfahrungen entspricht und womit er die besten Erfolge erzielen konnte und zum anderen sollte die Therapie individuell an dem Patienten angepasst werden.

Wir Menschen sind alle unterschiedlich. Es gibt zum Beispiel die Methode, in der in einer einzigen Sitzung unter Hypnose Rauchen aufgegeben werden soll, diese Sitzung kann dann mehrere Stunden umfassen.

Die meisten Therapeuten setzen jedoch auf eine Serie von Sitzungen. Egal für welche Maßnahme sich der Hypnotiseur und der Hypnotisierende entscheiden, die Erfolgsquoten sprechen für sich und sind auf jeden Fall ein Versuch wert, insbesondere wenn der Raucher schon eine Vielzahl von Möglichkeiten ausgeschöpft hat und dies ohne nachhaltigen Erfolg.

Hypnose: So läuft die Behandlung ab

Die Hypnose Raucherentwöhnung läuft in mehreren Schritten ab:

Das Vorgespräch

Zuerst kommt es zu einem Vorgespräch. Dieses dient der Abklärung der gegenwärtigen Situation und natürlich auch der ausführlichen Erläuterung der Raucherentwöhnung Hypnose, dem Patienten wird hierbei genau erklärt wie und warum die Hypnose wirkt.

Zudem werden auch weitere Sitzung und deren Gestaltung geplant. zum einem für den Betroffenen, sowie auch für den Hypnotiseur, hierbei wird im Einzelnen auf die Aspekte eingegangen, wie zum Beispiel, die Ziele, die erreicht werden sollen, wie viele Sitzungen dafür notwendig sind und auch was es für Auslöser oder Blockaden gibt.  Dieses Gespräch dient natürlich auch zum gegenseitigen Aufbau von Vertrauen.

Die Hypnoseeinleitung

Darauffolgend kommt es zur Hypnoseeinleitung und zur Vertiefung der Hypnose, bis hin zur Hypnose Durchführung, während der Hypnose wird der Patient in einem Zustand der tiefen Entspannung gebracht, die Induktion und arbeitet dann an seinem Unterbewusstsein, der Intervention.

Die Induktion

Die Induktion stellt die notwendige Trancetiefe her, dies wird von dem Patienten meist als sehr angenehm empfunden, bei der Intervention können nun der Therapeut und der Patient gemeinsam mit dem Unterbewusstsein arbeiten. Die Intervention kann aus verschiedenen Konzepten bestehen, zu nennen wäre hier das Rückführungsverfahren oder auch das hypnoenergetische Verfahren.

Das Rückführungsverfahren ist besonders interessant, denn wir alle Menschen haben zwei Sachen gemeinsam, die Frage „woher kommen wir?“ und die Frage „wo gehen wir nach dem Tod hin?“. Diese Methode ist besonders anspruchsvoll, dabei wird eine Art Brücke zwischen dem Unterbewusstem und dem Bewusstem geschlagen, oft liegen dort die Gründe warum dein Leben so ist, wie es ist. An diesem Punkt wird angesetzt, indem die Probleme nach Erkennung aufgearbeitet werden können und somit auch das Suchtverhalten einem neuen Verständnis unterliegt. Bei der Hypnose geht es vor allem um das Erkennen des Unterbewusstseins, viele unsere schlechten Angewohnheiten liegen im Verdrängten. Bei dieser Methode wird angestrebt als erstes das Unterbewusstsein, den Geist zu verändern, damit der Körper ganz natürlich folgen kann.

Bei dem hypnoenergetischen Verfahren werden besonders effektvolle Therapieergebnisse erzielt. Viele Therapeuten bezeichnen sie als die beste Hypnosemethode. Hier kommt es zu einer tiefen Entspannung des Körpers und Geist, dabei können die psychischen Prozesse leichter und besonders wichtig ohne Widerstand und somit auch schneller ablaufen. Abwehrmechanismen des Patienten, sowie innere Blockaden verlieren ihre hemmende Wirkung. Zum Verständnis dieser Methode ist es wichtig anzuerkennen, dass die Realität eine subjektive Kreation von jedem selbst ist. Der entscheidende Faktor liegt in der Verarbeitung der objektiven Fakten jeden einzelnen Menschen. Bei dem hypnoenergetischen Verfahren werden die Überzeugungen, die sich im Unterbewusstsein befinden verändert, umso schließlich eine Lösung für das bestehende Problem zu finden, denn unser unterbewusstes Gedächtnis speichert sämtliche Erlebnisse und hat somit direkten Einfluss auf unser Verhalten.

Die Aufwachphase

In der Aufwachphase wird der Patient gezielt wieder aus dem hypnotischen Zustand geholt, dabei geht der Therapeut sicher, dass der Hypnotisierende tatsächlich wach ist und sich nicht mehr in der Trance befindet, dies ist die Grundvoraussetzung um die Praxis verlassen zu dürfen.

Das Nachgespräch

Abschließend erfolgt das Nachgespräch, hier werden nochmals die neuen Erkenntnisse aufgearbeitet. Für welche Methode sich letztendlich entschieden wird, liegt in der Verantwortung des Therapeuten.

Hypnose rauchen aufhören: Wie bereitet man sich vor?

Einige Hypnotiseure setzen für eine erfolgreiche Rauchen aufhören mit Hypnose Therpie eine Vorbereitung ein, hierbei soll der Patient sich selbstständig vor der Sitzung schon in einem Zustand der Tiefenentspannung bringen, unterstützend hierfür kann eine Hypnose-CD mitgegeben, auch werden Entspannungstechniken empfohlen wie autogenes Training, oder Muskelentspannung durch Meditation. Unter einer Hypnose Rauchen erfolgreich aufzugeben kann zeitintensiv sein.

Hypnotiseur rauchen aufhören: Was macht der Hypnotiseur?

Der Hypnotiseur versetzt den Betroffenen für die Hypnose Raucherentwöhnung in einen tiefen entspannten Zustand, dieser ist nicht mit dem Zustand während des Schlafens oder Träumens gleichzusetzen.

Der Therapeut geht nun auf all die Aspekte ein, die bei dem Vorgespräch besprochen worden sind und suggeriert dem Unterbewusstsein, dass es Zigaretten nicht mehr nötig hat, dass ihm das Rauchen unwichtig ist, zudem geht er dabei auf Situationen ein, die den Wunsch nach einer Zigarette verstärken können. Um das Rauchverlangen endgültig heilen zu können, darf das Rauchbedürfnis nicht einfach ersetzt werden. Die Hypnose Raucherentwöhnung erzielt im Unterbewusstsein große Wirkung und somit auch reale Erfolge.

Rauchen aufhören Hypnose: Was ist der Trance-Zustand?

Der Trance-Zustand ist der dritte Bewusstseinszustand, dieser unterscheidet sich von den anderen Bewusstseinszuständen, man kann ihn durch das Messen der körperlichen Funktionen, jedoch auch durch computergestützte Verfahren der Hirnforschung nachweisen. Dieser Prozess, der sich vor allem im Gehirn nachweisen lässt, gehört weder zum Wachzustand, noch zum Schlafzustand oder zu der Traumphase.

Raucherentwöhnung durch Hypnose Krankenkasse: Gibt es einen Zuschuss?

Die Kosten für eine Hypnose werden leider nur selten von den Krankenkassen getragen oder bezuschusst, da wird kaum ein Unterschied zwischen den gesetzlichen und privaten Krankenkassen gemacht. Es gibt nur ein paar wenige Ausnahmen, für die gezahlt wird. Ein Beispiel für die Kostenübernahme wäre, wenn die Hypnose Rauchen aufgeben zu wollen, sich um eine zusätzliche Methode im Rahmen einer Psychotherapie handeln würde.

Der ausführende Hypnotiseur muss dabei ein zugelassener Arzt, Psychologe oder Heilpraktiker sein. Die Kosten können zudem übernommen werden, wenn es sich um eine körperliche Erkrankung handelt, bei der psychische oder soziale Faktoren beteiligt sind, wie zum Beispiel der Substanzmissbrauch, also auch die Nikotinsucht.

Einen Zuschuss von der Krankenkasse für die Rauchentwöhnung durch Hypnose ist als nicht unmöglich, allerdings schwierig zu bekommen.

Erfolgsquote beim Rauchen aufhören mit Hypnose

Die Erfolgsquote bei der Hypnose soll bei einer erfolgreich durchgeführten Hypnose bei 90 % liegen. Zurzeit existieren rund 200 Studien, die die Wirksamkeit belegen und erfolgreiche Behandlung in 17 Krankheitsbildern belegen können.

Auch im Netz findet man einige sehr positive Erfahrungsberichte mit einer hohen Hypnose Rauchentwöhnung Erfolgsquote.

Rauchen aufhören Hypnose: Erfahrungsberichte

Im Netz wimmelt es von positiven Rauchentwöhnungen Hypnose Erfahrungen, insbesondere auf den Seiten von Anbietern der Hypnose Raucherentwöhung. Die Patienten scheinen langfristig mit dem Rauchen aufgehört zu haben und beschreiben die Raucherentwöhnung als einfach und schmerzfrei.

Die Hypnose Raucherentwöhnung wird als problemlos, ruhig und gelassen beschrieben, in fast allen Erfahrungsberichten, sind die neuen Nichtraucher glücklich mit ihrem neuen Leben als Nichtraucher!

Kostenlos: Mach jetzt den erster Schritt zum Rauchstopp!
2-transparent-e1558947415952.png
  • 12 wichtige Schritte, die du unbedingt beachten solltest, um kinderleicht und stressfrei Nichtraucher zu werden!
  • 3 erprobte Übungen, um dein Verlangen gezielt zu reduzieren, die du so garantiert noch nicht angewendet hast!
  • 10 effektive Tipps, wie du einen Rückfall optimal ausschließt und so angenehm und dauerhaft Nichtraucher wirst!

Fazit: Rauchentwöhnung durch Hypnose

Alle unsere bewussten Entscheidungen unser Handeln wird nicht, wie du vielleicht annehmen könntest von deinem direkten Bewusstsein gesteuert. Die Entscheidung mit dem Rauchen aufzuhören ist zwar bewusst, sie basiert auf realistische Fakten, jedoch reicht die reine Willenskraft leider nicht aus um erfolgreich rauchfrei zu bleiben, denn das Unterbewusstsein muss mitziehen.

Das Unterbewusstsein ist verantwortlich für unsere Gefühle, für unsere Automatismen und für all die komplexen Schichten, die unser bewusstes Denken und Handeln leiten. Erschwerend kommt hinzu, dass das Unterbewusstsein auch Jahre nach der Raucherentwöhnung daran erinnert, dass etwas fehlt, etwas was dich eine Zeit lang gut begleitet hat, dies wirst du wahrscheinlich als Symptome des Entzugs verstehen, insbesondere wenn du in die Situationen kommst, in denen du gerne zur Zigarette gegriffen hast.

Die Nichtraucher Hypnose ist daher das ideale Mittel, sie programmiert dein Unterbewusstsein um, wenn dieses das Rauchen als nicht mehr notwendig empfindet, als überflüssig, wirst du automatisch mitziehen, du wirst nicht mehr bewusst nach einer Zigarette greifen wollen und dies alles ohne die lästigen Symptome eines Entzugs oder der gefürchteten Gewichtszunahme.

Rauchen aufhören mit Hypnose ist eine erfolgreiche Methode, um endlich mit dieser lästigen Gewohnheit aufzuhören.

Höre deiner Gesundheit und deiner Mitmenschen zu Liebe mit dem Rauchen auf, du wirst dich freier und erfolgreicher fühlen. Verschieben die Raucherentwöhnung nicht auf das Neujahr als guten Vorsatz oder wenn es nicht mehr so stressig ist, wenn erst diese oder andere Lebenssituation überstanden ist. Du wirst es schaffen, starte heute, starte jetzt!

Selbsthypnose zum Rauchen aufhören

Quellen:
Wer schreibt hier eigentlich?
Hannes von Rauchstopp.info
Herzlich Willkommen!

Hallo, mein Name ist Hannes Heilmann und ich bin der Gründer von Rauchstopp.info!

Mein Ziel ist es dich bestmöglich auf deinem Weg zum Nichtraucher zu begleiten!

Ich war selbst lange Jahre starker Raucher. Auf dem Bild siehst du mich mit einer der letzten Zigaretten meines Lebens!

>> Mehr Infos über mich

Meine Empfehlung:
Mach jetzt den ersten Schritt zu deinem Rauchstopp!
2-transparent
  • 12 wichtige Schritte, um stressfrei Nichtraucher zu werden!
  • 3 erprobte Übungen, um dein Verlangen gezielt zu reduzieren!
  • 10 effektive Tipps, die deinem Verlangen keine Chance geben!
0
mal heruntergeladen
Vergleichssieger 2019:
Nikotinex Packung 1 Dose mit 60 Kapseln
NIKOTINEX | 60 Kapseln
Schnell erfolgreich rauchen aufhören | Nachgewiesene Wirksamkeit!
Über 72 Rezensionen:
Platz 1: 96/100 Punkte
  • Kapseln für die Raucherentwöhnung
  • Hergestellt in Deutschland
  • Rezeptfrei erhältlich

Stopp, DAMIT WIRST DU RAUCHFREI!!

GRATIS: erhalte MEINE CHECKLISTE

Bitte trage deine E-Mail Adresse unten ein, damit ich dir meine Checkliste kostenlos zuschicken kann: